Info

Die Lebensgrundlage der indigenen Bevölkerung ist durch den Klimawandel gefährdet

 

Sinkende Niederschläge und steigende Temperaturen verhindern die Fortführung der traditionellen Landwirtschaft in gewohnter Weise. Um eine Abwanderung in die Städte zu vermeiden, sind dringend neue Einkommensquellen nötig. Eine Alternative ist die seit Jahrhunderten für den Eigenbedarf betriebene Seidenzucht. Eine Intensivierung hilft den Frauen und künftigen Generationen, sich eine neue Lebensgrundlage zu schaffen.

Was wir tun

Wir unterstützen den Prozess der Verbesserung und Intensivierung der Seidenproduktion, helfen bei der Produktentwicklung und bieten Beratung in Qualitäts- und Designfragen an. Das 2 ½-jährige Projekt führen wir in enger Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) in Meghalaya durch. Die bereits bestehenden Verbindungen zum Government of Meghalaya und zu NGOs in Shillong ermöglichen uns eine erfolgreiche Umsetzung.

 

Zum Beispiel kann durch den Einführung von Flying8-Handwebstühlen anstelle der Boden-Webstühle die körperliche Belastung entscheidend vermindert und die Effektivität der Handwerksarbeit erhöht werden. Flying8-Webstühle bestehen nur aus Holz und können mit Hammer, Säge und Nägeln von jedermann/jederfrau selbst zusammengebaut werden.

 

Slow Fashion vom Feinsten

Kleidung aus Seide ist edel, gesund und haltbar. Textilien aus biologischer Eriseide werden aus Kokons hergestellt, in denen keine Seidenraupe gestorben ist  Sie wird auch Peace Silk genannt. Etwas Besseres gibt es nicht!

 

Produkte

 

Pflanzengefärbte Schals und Tücher finden Sie im Shop von Seidentraum.

 

Zum Stricken und Weben bieten wir Ihnen Garne aus Meghalaya und Assam an.

 

Unsere Seidenbettwäsche für Babies und Kinder wird in Leipzig genäht.